Um einen Satz in einer natürlichen Sprache maschinell zu verarbeiten, muss dieser in einer geeigneten Form im Computer repräsentiert werden. Diese Vorlesung befasst sich mit der Darstellung von natürlichsprachlichen Sätzen als sogenannte Hybridbäume. Es wird gezeigt, warum ein Hybridbaum eine geeignete Datenstruktur darstellt und mit welchen formalen Modellen ein Satz automatisch in einen Hybridbaum überführt werden kann. Zudem behandelt die Vorlesung, wie verschiedene Grammatikformalismen aus einer repräsentativen Menge von Hybridbäumen gewonnen werden können.

Kontakt

  • Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h.c./Univ. Szeged
    Heiko Vogler
    Tel.: +49 (0) 351 463-38232
    Fax: +49 (0) 351 463-37959
  • Dipl.-Inf. Kilian Gebhardt
    Tel.: +49 (0) 351 463-38237
    Fax: +49 (0) 351 463-37959
Stand: 23.01.2019 14:58 Uhr