Wenn Sie an unserem Lehrstuhl eine Abschlussarbeit schreiben möchten, an der Lehrveranstaltung „Forschungsprojekt Verarbeitung natürlicher Sprachen“ teilnehmen möchten, oder sonstige Fragen haben, wenden Sie sich einfach an einen unserer Mitarbeiter. Bitte teilen Sie uns Ihren Studiengang, Ihr Semester und bereits an der Professur belegte Lehrveranstaltungen mit, um die Themenfindung zu erleichtern.

Bisher von uns betreute Abschlussarbeiten finden Sie auf der Unterseite „Liste der Abschlussarbeiten“.

Anforderungen an die äußere Form

Ganz egal, ob es sich um die Seminar-, Beleg- oder Diplomarbeit handelt, die Inhalte müssen in einer sauberen und einladenden Form auf das Papier gebracht werden. Das bedeutet, dass die Arbeit angemessen in Abschnitte untergliedert sein sollte, dass es eine Einleitung in das Thema der Arbeit gibt, dass Titel und Autor klar erkennbar sind, dass alle Quellen angegeben werden, und – nicht zuletzt – dass man die Schrift gut lesen kann. Spezifische Anforderungen, wie Schriftgröße, Zeilenabstand, Rand, Bindung usw. gibt es bei uns in der Regel nicht.

Umsetzung

Eine schöne äußere Form kann man mit vielen Mitteln erreichen. Wir empfehlen das Textsatzsystem Latex, welches nicht nur ein besonders ästhetisches Schriftbild erzeugt, sondern auch sehr gut mit mathematischen Formeln umgehen kann und allerlei Dinge automatisiert, wie Inhaltsverzeichnis, Quellenverzeichnis, Nummerierung von Fußnoten und Abbildungen usw.

Die texlive-Distribution für Linux enthält alles Nötige für die Nutzung von Latex. Sie steht in allen gängigen Linux-Distributionen zur Verfügung. Auch für Windows gibt es Latex-Distributionen. Im Abschnitt „Links“ finden sich weitere Informationen dazu. Ebenfalls unter diesem Abschnitt findet sich eine Einführung in das Arbeiten mit Latex und wichtige Hinweise.

Links

Installation unter Windows

Nutzung von Latex

Stand: 28.03.2018 10:46 Uhr