Beim Master-Praktikum Verarbeitung natürlicher Sprachen bearbeitet die Studentin oder der Student selbständig eine individuell vereinbarte Aufgabe aus unserem generellen Themenbereich. Dazu gehören Literaturstudium, praktische Aufgaben (zum Beispiel mit Vanda) und Experimente, Implementierungsarbeiten, Kurzvorträge zum Fortschritt sowie das Anfertigen eines Berichts. Mögliche Aufgabenstellungen erfragen Sie bitte bei einem unserer Mitarbeiter. Je nach Bedarf kann die Aufgabenstellung 4 oder 8 Semesterwochenstunden umfassen.

Stand: 19.10.2017 12:36 Uhr